Bei Vergesslichkeit und Konzentrationsmangel Indikation Deutsch

Für ein verlässliches Gedächtnis

Tebofortin enthält einen Extrakt aus Ginkgo-Blättern. Diese Heilpflanze wird seit jeher in der traditionellen Medizin Ostasiens verwendet. Der Ginkgo-Extrakt verbessert die Durchblutung bis in die kleinsten Gefässe. Davon profitiert das Gehirn bei Vergesslichkeit und Konzentrationsschwäche. Tebofortin kann auch bei arteriosklerotisch bedingtem Schwindel eingesetzt werden.

gezeichneter Baum mit Sauerstoffzeichen Wolke

Bessere Durchblutung

Dem Ginkgo-Extrakt wird die Eigenschaft zugeschrieben, die Durchblutung besonders im Bereich kleiner und kleinster Blutgefässe und so die Sauerstoffversorgung der Gewebszellen zu verbessern.

 

Sauerstofftransport

Ginkgo kann die Nervenzellen unterstützen

Gut mit Nährstoffen versorgte Nervenzellen arbeiten besser und die kognitive Leistung kann sich verbessern. Die Aufnahme, Verarbeitung und Weiterleitung von Impulsen erfolgt verlässlicher. Dadurch verbessert sich die kognitive Leistungsfähigkeit.

Radikalfänger Ginkgo

Die Inhaltsstoffe des Ginkgo haben Radikalfänger-Eigenschaften. So können die Zellen vor oxidativem Stress geschützt werden.

Konzentrationsmangel, schwindende Aufmerksamkeit, Vergesslichkeit im Alter: Tebofortin kann die Nervenzellen in Schwung bringen. Was Sie über das pflanzliche Arzneimittel wissen sollten, erfahren Sie in den FAQ.

adobestock_161474526_header

Ginkgo wird in der asiatischen Heilkunst seit Jahrhunderten verwendet. Seinem Extrakt wird die Eigenschaft zugeschrieben, die Durchblutung besonders kleiner Gefässe und damit die Sauerstoffversorgung von Gewebszellen zu verbessern. Lernen Sie hier die Heilpflanze besser kennen.